Über mich

Bürgermeister von Wenzenbach

Meine Vita:

1987 in Regensburg geboren, zog ich im Jahr 1998 mit meiner Familie nach Wenzenbach. Zum Studium verschlug es mich zunächst nach Herrsching am Ammersee. Mein dortiges Steuerrechtsstudium habe ich Ende 2010 mit dem akademischen Grad eines Diplom-Finanzwirts (FH) abgeschlossen. In Folge war ich an den Finanzämtern Dachau, München und am Staatsministerium für Finanzen tätig. Parallel zu meiner Beschäftigung in der Finanzverwaltung nahm ich im Oktober 2011 an der Universität Regensburg ein Lehramtsstudium auf. Im Zuge dieses Studiums wurde ich im Sommer 2012 Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Das Leben der Menschen konkret verbessern und politisch Verantwortung übernehmen - diese Vorstellung hat mich schon früh begeistert und bereits mein Handeln als Jugendlicher geprägt. Als Schülersprecher an der Fach- und Berufsoberschule in Regensburg habe ich unter anderem leidenschaftlich für den Bau eines einhäusigen Schulgebäudes gekämpft. Für die Interessen aller Auszubildenden und junge Beschäftigten in der Bayerischen Finanzverwaltung stand ich als HJAV-Vorsitzender ein.

Aus einem Hobby wurde mittlerweile mein Beruf. Seit 2014 bin ich als hauptamtlicher Bürgermeister tätig. Obwohl dieser Job manchmal sehr stressig und nervenaufreibend ist, bin ich nach wie vor froh darüber, meine Heimatgemeinde Wenzenbach an exponierter Stelle mitgestalten zu dürfen.

Seit September 2016 bin ich glücklich verheiratet. In meiner Freizeit gehe ich gern auf Reisen oder unternehme Wanderungen durchs Voralpenland.

Was Sie vom Politiker Koch erwarten dürfen:

Seit 2014 engagiere ich mich mit reichlich Leidenschaft und Ideenkraft als hauptamtlicher Bürgermeister für die ca. 8.500 Bürgerinnen und Bürger meiner Heimatgemeinde Wenzenbach. Dabei bin ich vor allem um einen transparenten und bürgerfreundlichen Politikstil bemüht. So biete ich beispielsweise regelmäßig für Bürgerinnen und Bürger offene Sprechstunden an oder ermögliche für sie verschiedene klassische und moderne Feedbackplattformen. Aktuell können die Bürgerinnen und Bürger beispielsweise auf der Internetseite zukunft-wenzenbach.de Großprojekte der Gemeinde online bewerten. Diese Art an mitnehmender Politik möchte ich auch im Bezirkstag vorleben.

Der SPD gehöre ich mittlerweile schon seit 14 Jahren an. Als ich 2004 der Partei als Schüler beitrat, tat ich dies vor allem auch deshalb, weil mich die Erzählung von Otto Wels und den anderen Sozialdemokraten/-demokratinnen, die in den 1930er-Jahren tapfer gegen die Nationalsozialisten und Hitlers Ermächtigungsgesetz kämpften, im Geschichtsunterricht tief bewegt hat. Fortwährend von den sozialdemokratischen Grundwerten Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität überzeugt, habe ich im Laufe der Jahre eine Vielzahl an Parteiämtern übernommen. Derzeit bin ich unter anderem Vorsitzender des SPD-Unterbezirks, der sich über die Stadt Regensburg und den Landkreis erstreckt, stellvertretender SPD-Bezirksvorsitzender und Mitglied des SPD-Landesvorstands.